Ingolstadt

Ein Mordsdrumm für den Dicken

Der Neuburger Pfalzgraf Ottheinrich war eine wuchtige Erscheinung. Kein Wunder, dass er auch eines der gewichtigsten Buchwerke in Auftrag gab. Ja, richtig. Buchwerk nicht Bauwerk. Die sogenannte Ottheinrichbibel ist eines der prächtigsten Bücher, das überhaupt…



Hier wird den Friedhofsbesuchern der Marsch geblasen

Ganz schön fröhlich für ein Totengedenken: Auf dem Ingolstädter Westfriedhof tummeln sich drei kleine „nackerte“ Musikanten auf einem Grabstein, der einem gewissen Adolf Scherzer gewidmet ist. Sein Name ist vielleicht nicht jedem bekannt, wohl aber…





Als der Teufel pampig wurde

Der Bau des Ingolstädter Liebfrauenmünsters soll den Teufel derart aufgeregt haben, dass er einen Stein durch die Gegend schleuderte. Liegen geblieben ist er – bis heute – in der Ingolstädter Altstadt an der Ecke Theresienstraße/Am…



Liebesbrief an die Fleißer

Eine Handschrift auf Karopapier, sorgfältig unter Glas geschützt. Da scheint es sich um etwas Besonderes zu handeln, was hier am Tag der Archive im Ingolstädter Stadtarchiv zu sehen ist. Ein Brief ist es, der auch…


Die Sensation hinter den Mülltonnen

Wurde das Georgianum in Ingolstadt vor Kurzen noch als Denkmal nationaler Bedeutung eingestuft, habe man nun wohl auch einen „Karzer nationaler Bedeutung“. So ordnete Ingolstadts Stadtbaurätin Renate Preßlein-Lehle den Sensationsfund bei einem Rundgang durch das…