Der Atomschutzbunker, in dem jetzt Autos parken

Wer es nicht weiß, dem fällt es nicht auf. Wer aber die eigentliche Geschichte der Tiefgarage Theater Ost in Ingolstadt kennt, wird diesen Bau nie mehr so sehen wie vorher. Als Parkplatz für Autos war…


Ein Mausoleum für einen Mozartfreund

Sein Violinspiel soll im Sommer die Eichstätter Nächte erfüllt haben. Und kein geringerer als Wolfgang Amadeus Mozart hat jenen August Clemens Ludwig Maria Graf von Hatzfeld seinen „besten, liebsten Freund“ genannt. Dem außerordentlich musikalischen Eichstätter…



Als Eichstädt vom Himmel fiel

Alles Gute kommt von oben? Als 1785 ein Meteorit in der Nähe von Breitenfurt nieder ging, war es ganz und gar nicht klar, dass hier etwas aus dem All auf die Erde sauste. Vielleicht wurde…


Halbmond über Ingolstadt?

Das Kreuztor ist eines der Wahrzeichen Ingolstadts. Und ausgerechnet ganz oben auf der Spitze prangt ein Halbmond – einen Katzensprung vom Liebfrauenmünster entfernt. Provokation? Erinnerungsstück? Versehen?



Dollnstein als Geburtsort des Faschings?

Er war so etwas wie der Popstar seiner Zeit: Der fahrende Minnesänger Wolfram von Eschenbach. In seinem berühmtesten Werk „Parzival“ erwähnt er den Ort Dollnstein und einen örtlichen Brauch. Das Besondere daran: Es ist das…


Der Munga – ein Gefährt(e) aus Ingolstadt

Dieser Name. Munga. Das klingt nach einem Raubtier aus der sibirischen Taiga. Dabei ist der DKW Munga doch ein Ingolstädter Gewächs. Oder besser: Gefährt. Und dementsprechend „unexotisch“ war auch die Namensgebung für das Fahrzeug: Munga…


Das Haupt vom Weishaupt

Wenn das kein „Must see“ für Fans von Geheimbünden und Verschwörungstheorien ist. Die Totenmaske des Illuminaten-Gründers Adam Weishaupt! Doch sie ist – wie der gesamte Geheimbund – weniger spektakulär als dass man sie in einen…


Wegen Corona im (Herz)Stich gelassen

Das Objekt ist durchaus furchterregend: Ein sogenanntes Herzstichmesser befindet sich in der neuen Sonderausstellung des Deutschen Medizinhistorischen Museums in Ingolstadt. Unfreiwillig. „Das Herzstichmesser stammt eigentlich aus unserer vorherigen Sonderausstellung zum Scheintod,“ erklärt Greta Butuci, Kuratorin…